Bei einem 4er? — Geht’s noch?! | 30.11.2019

“Die­se Tour kannst du immer machen!” Zeig uns eine Schlecht­wet­ter­tour!

Der bes­te Freud, der Wirt, der Ein­hei­mi­sche emp­fiehlt: Die siche­re Schlecht­wet­ter­tour, die siche­re Hüt­tens­ki­tour, die siche­re Erkun­dungs­rou­te. Gibt’s die über­haupt?

Wir ken­nen alle die­se Situa­tio­nen. Null Sicht, viel Neu­schnee, end­lich frei, ich muss was tun und etwas geht eh immer.

Dann gehe ich zur Not mei­ne siche­re Haus-und-Hof-Ski­tour. Schon zig mal rauf und run­ter, bei allen Situa­tio­nen, da brauch ich nicht nach­schau­en, nicht über­le­gen, nicht den­ken. Noch nie was pas­siert.

Der Hüt­ten­wirt sagt, da kannst du geschwind am Nach­mit­tag noch rauf, qua­si siche­re Hüt­ten­tour. Nor­ma­ler­wei­se schau ich immer noch auf die Kar­te und den LLB, aber wenn einer die Ver­hält­nis­se kennt, dann ist es der Wirt.

Der Bekann­te vom letz­ten Wochen­en­de, sei­nen Namen habe ich ver­ges­sen, der hat beim Wirt nach der Tour von einer abso­lut siche­ren Tour erzählt. Die geht er immer bei einem 4er. Kann nix pas­sie­ren. Da geht’s du vom Park­platz rechts und dann ….

Anmeldung


Buchun­gen sind für die­se Ver­an­stal­tung nicht mehr mög­lich.


Bei die­sem Work­shop neh­men wir die­se Situa­tio­nen unter die Lupe. In vier Grup­pen zu je 5 Leu­ten pla­nen und zer­le­gen wir die­se siche­ren oder schein­bar siche­ren Unter­neh­mun­gen. Wir pla­nen bei unter­schied­li­chen Gefah­ren­mus­tern (soge­nann­ten Lawi­nen­pro­ble­men) und Gefah­ren­stu­fen unter­schied­li­che Lini­en­füh­run­gen, Schlüs­sel­stel­len, Ein­zugs­ge­bie­te, einen Plan B und Plan C. Wir reflek­tie­ren, dis­ku­tie­ren und tref­fen Ent­schei­dun­gen.

Jeder der Teil­neh­mer nimmt sei­ne „Sicher­heits­tour“ mit und stellt die­se zur Dis­kus­si­on.

Dis­ku­tiert wer­den auch die typi­schen gesell­schaft­li­chen und zwi­schen­mensch­li­chen Fal­len in der Vor­be­rei­tung. Bis hin zur Ski­tour bei Gefah­ren­stu­fe 4 …….

Ein höchst span­nen­der Work­shop bei dem jeder viel ein­brin­gen und mit­neh­men kann! Das bekom­men Sie nicht im Inter­net und kön­nen Sie nicht goo­geln …..

Wer ist dabei? 20 Leu­te kön­nen sich anmel­den. Auf­ge­teilt wird auf 4 Grup­pen zu 5 Per­so­nen. Durch den Work­shop füh­ren Wolf­gang Rus­seg­ger (Aus­bil­dungs­lei­ter der Salz­bur­ger Berg­füh­rer) und Bern­hard Nie­der­mo­ser (LWD Salz­burg). Wird span­nend!

Zeit und Ort: SA. 30.11.2019, 10–14.00, Semi­nar­raum 2.206 im Uni­park Nonn­tal (Erz­abt-Klotz-Stra­ße 1, 5020 Salz­burg)